Sommerspaziergang mit Badespass

Erlebnisbericht
zum Sommerspaziergang mit Badespass vom 22. Juli 2017

Liebe KVD Mitglieder, genau so hatte ich mir unseren Sommerspaziergang vorgestellt – eine bunt gemischte Gruppe zusammen unterwegs, mit Zwischenstopps am Wasser und zum Schluss ein gemütliches Beisammensein im Restaurant, dazu freundliches Wetter und gute Laune. Für meinen kleinen Harvey, den Pflegehund aus dem Tierheim, war das eine ganz grosse Sache, dieser Spaziergang. Dass er gleich zehn neue Hundefreunde findet, damit hatte er wohl nicht gerechnet und die Aufregung war riesig.

Mit einer kurzen Begrüssung für die Zweibeiner hat Bernadette den Spaziergang gestartet, kurz erklärt wo die Zwischenstopps sind und was unterwegs zu beachten ist. Die Hunde durften sich in einer Kontaktübung begegnen, bevor die Leinen losgelassen wurden und wir losmarschiert sind. So viele unterschiedliche Hunde gemeinsam unterwegs, ohne Zänkereien und Zwischenfälle, auch nicht ganz selbstverständlich. Natürlich ging’s immer ein bisschen hin und her, vor und zurück, aber dadurch hatten auch wir Zweibeiner Gelegenheit, uns mit allen zu unterhalten, Tipps, Erlebnisse und Ideen auszutauschen. Klein Harvey war vollends beschäftigt, nichts zu verpassen, aber man kann halt nicht überall gleichzeitig sein. Mein Stresspegel ist in dieser Phase des Spaziergangs erheblich gestiegen, aber darauf war ich vorbereitet, ganz ehrlich mit einigen Notfall-Tropfen am Morgen, damit ich auch sicher ruhig bleibe, wenn er es dann nicht mehr ist. Zum Glück war Werners Sirius mit dabei und ist ihm mit seiner imposanten Grösse väterlich zur Seite gestanden, sonst wäre die Holzbrücke nicht ganz so einfach zu meistern gewesen. Am Wasser hatte der schoggibraune Meisterschwimmer jedoch keine Zeit mehr für den Kleinen und Harvey hat versucht, genauso schnell und treffsicher wie die Grossen die schwimmenden Guddelis aus dem Wasser zu fischen.

Nach ausgiebigem Badespass ging’s gemütlich weiter bis zum nächsten Stopp, einem Gitterrost unter dem das Wasser fliesst. Für die Hunde eine echte Mutprobe, mit den Pfoten über diesen ungewohnten löchrigen Boden aus Metall zu gehen und dazu noch das rauschende Wasser darunter zu sehen. Mir war dabei auch nicht ganz wohl, aber man will sich ja nicht die Blösse geben, es reicht schon, beim Skifahren immer diejenige zu sein, die bäuchlings über die Gittertreppe bis zur Gondel robbt.

Nun ging’s schon gegen Mittag und das Restaurant war nicht mehr weit. Bernadette hatte für uns draussen das Holz-Dock mit den bunten Sonnenschirmen reserviert, so hatten wir genügend Platz und Schatten für alle Hunde. Das Restaurant ist ein wirklicher Geheimtipp für Hundebesitzer, nicht nur wegen der herrlichen Lage an der Sense und dem tollen Spazierweg, sondern weil Besitzer und Bedienung sehr sehr hundefreundlich sind. Und nicht zuletzt natürlich auch wegen der feinen Menukarte – tolle Salate, feine Fischknusperli, Roastbeef Teller und Wassermelonen standen bei uns auf dem Tisch.

Bernadette und ich danken euch allen ganz herzlich für eure Gesellschaft und den schönen gemeinsamen Spaziergang. Wir verabschieden uns nun in die Sommerpause und melden uns bald wieder mit den Daten und Themen für das zweite Halbjahr.

Vielen herzlichen Dank und eine gute Zeit.

Marianne Fenske
KVD Uebungsleiterin

 

PS: Impressionen zum Sommerspaziergang findet ihr hier schon bald.

 

 

 

 

Ein Spaziergang im Hochsommer – ist das nicht ein wenig verrückt? Eigentlich nicht, wenn man daraus einen Badespass macht und einen Spazierweg im Schatten sucht. Das hat Bernadette für uns getan. Sie hat einen schönen Rundgang an der Sense für uns gefunden.

Auf unserem Spaziergang sind wir gemütlich rund 1 ½ Stunden unterwegs, unter Bäumen, auf ebenem Weg und das Wasser ist immer in unserer Nähe. Bernadette kennt auch diejenigen Stellen, an denen die Hunde gut ins Wasser können. Daher eignet sich unser Spaziergang mit Badespass auch für Nichtschwimmer, Wasserscheue oder Kneipp-Liebhaber. Ausserdem sind wir am Vormittag unterwegs, so dass die Temperaturen auch für uns Zweibeiner angenehm sein sollten.

Treffpunkt ist das Restaurant SenseAu beim Campingplatz in Thörishaus. Dort können wir unsere Autos stehen lassen und nach dem Spaziergang auf der Terrasse zusammen etwas trinken. Mitbringen müsst ihr nichts Besonderes. Wasser für die Hunde ist immer in Reichweite und Material für kleine Übungen unterwegs bietet uns die Natur.

Bis bald und liebe Grüsse, Bernadette und ich freuen uns auf euch.

Marianne Fenske
KVD Uebungsleiterin

Sommerspaziergang mit Badespass

P.S.
Im August ist Sommerpause, weiter geht’s ab September wieder mit den Events.
Wir werden euch rechtzeitig über das Programm informieren.

 

Kommentare sind geschlossen.