NADAC zum Kennenlernen

Liebe KVD Mitglieder, herzlich willkommen zurück aus der Sommerpause.
Auf unseren nächsten Event NADAC freue ich mich ganz besonders.

Flyer

Eigentlich heisst es ja Hoopers Agility und NADAC ist nur die Bezeichnung für den Verband in den USA (North American Dog Agility Council), aber in Europa wird die Abkürzung oftmals auch gleich für die Sportart verwendet.

Als langjähriger Agility Fan bin ich begeistert von dieser „Senioren gerechten“ Variante des Agility. Einigen NADAC Profis stellen sich bei diesem Ausdruck vielleicht leicht die Nackenhaare, aber ich meine es in keinster Weise abwertend, denn genau drin liegt für mich der Hauptvorteile gegenüber klassischem Agility: Sprünge fallen weg und sind durch begehbare Halbbogen (Hoops) ersetzt. Die Führung des Hundes aus der Distanz ergibt auch für den Menschen eine gelenkschonendere Arbeitsweise. Ausserdem fällt die ganze Schlepperei des schweren Materials weg, denn Hoops sind sehr leicht, Tunnel sind verkürzt und Kontaktzonen wie z.B. A-Wände gibt es nicht. Aber ganz von Anfang an: worum gehts beim NADAC überhaupt?

Wie auch im klassischen Agility muss der Hund im Hoopers Agility in einer bestimmten Abfolge einen Parcours durchlaufen, jedoch begibt sich der Hundeführer nachdem er seinen Hund an den Start gebracht hat in einen sogenannten Führbereich und dirigiert seinen Hund aus der Distanz heraus mit Körpersprache, Hör- und Sichtzeichen durch den Parcours bis ins Ziel. Habt ihr es bemerkt, das kleine Wörtchen Distanz? Genau da liegt der Hase im Pfeffer, das Führen aus der Distanz. Das hört sich schwierig an – ist es auch, aber mit dem richtigen Aufbau kommt ihr Schritt für Schritt dem Ziel näher. Distanzkontrolle, Bindung und Impulskontrolle, klare Kommunikation und eine perfekte Abstimmung zwischen Mensch und Hund sind die grosse Herausforderung.

Ich selber habe es bis jetzt im NADAC nicht sehr weit gebracht und bin weit davon entfernt, dass ich an einem Wettkampf teilnehmen könnte. Aber ich bin begeistert von den einzelnen Aufbau-Schritten, die immer wieder für Erfolgserlebnisse sorgen. Es sind tolle Uebungen, die ich auch im Alltag und auf Spaziergängen mit meinen Hunden anwenden kann. Bernadette und ihr Hund Adira sind mir da einen grossen Schritt voraus. Den beiden beim NADAC zuzuschauen macht einfach nur Spass und spornt mich natürlich auch an.

Ich hoffe, ihr habt Lust, etwas Neues kennenzulernen und auszuprobieren. Wir freuen uns auf euch.

Marianne Fenske
KVD Uebungsleiterin

 

Kommentare sind geschlossen.